Schubert, Nicoline

2008:"drei"
"Worthiebe"

Biografie

Nicoline Schubert

wurde 1976 in Lübeck geboren, wo sie bis zur Beendigung der Schulzeit lebte. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Schauspielstudium an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock (1997-2001). Es folgte das erste Festengagement am Schauspielhaus Köln und danach ein weiteres am Staatstheater Cottbus. Von 2005-2007 war Nicoline Schubert freischaffend tätig und arbeitete während dieser Zeit an den Theatern in Meiningen, Karlsruhe, Essen, Erlangen und Halle als Gast.

Nebenbei wurde sie immer wieder mit Kai Hensels Solostück „Welche Droge passt zu mir?“ eingeladen, das sie nicht nur an Theatern, sondern auch in Schulen, sozialen Einrichtungen (auch mehrmals in Lübeck) und im Gefängnis aufführte.

Unter anderem war sie in folgenden Rollen zu sehen: Eve in „Der zerbrochne Krug“ von Kleist, Egle´ in „Der Streit“ von Marivaux, Helena in „Ein Sommernachtstraum“, Natascha in Tschechows „Drei Schwestern“, Lady Milford in Schillers „Kabale und Liebe“ und ShenTe/ShuiTa in Brechts „Der gute Mensch von Sezuan“.

Nachdem Nicoline Schubert zu Beginn der Spielzeit 2007/2008 in dem Stück "Verbrennungen" von Wajdi Mouawad am Hans Otto Theater Potsdam zunächst gastierte, gehört sie seit Jahresbeginn fest dem Ensemble an.

Sponsoren der Großen Kiesau Literaturnacht