Hensel, Jana

Literaturnächte:

2018 – "Ordnung und Widerstand"
Keinland von Jana Hensel

Biografie

Jana Hensel, geb. 1976 in Leipzig, Studium der Romanistik und der Neueren Deutschen Literatur in Leipzig, Aix-en-Provence, Berlin und Paris. Als Studentin gab sie die Literaturzeitschrift Edit und gemeinsam mit Thomas Hettche die Internetanthologie »Null« heraus. Ihr Buch »Zonenkinder« über die Erfahrungen ihrer Generation vor und nach dem Mauerfall war ein Bestseller. Seither arbeitet sie als Journalistin, u. a. als stellvertretende Chefredakteurin des Freitag. 2010 gewann sie denTheodor-Wolff-Preis.

»Keinland« ist ihr literarisches Debüt.

Sponsoren der Großen Kiesau Literaturnacht