Selbstjustiz

Tanguy Viel

Roman

Aus dem Französischen von Hinrich Schmidt-Henkel.

Martial Kermeur ist des Mordes angeklagt. An einem einzigen Tag, Auge in Auge mit dem Richter, erzählt er die Geschichte seines Lebens in einer kleinen bretonischen Stadt am Meer, von der gescheiterten Ehe mit France und von seinem Sohn Erwan, den er allein aufgezogen hat. Er ist ein einfacher und bescheidener Mann, der das alte Gutshaus verwaltet, bis es einer Großbaustelle weichen muss. Er wird von dem Immobilienspekulanten Antoine Lazenec schmählich betrogen, dem es über Jahre hinweg gelungen ist, buchstäblich die ganze Stadt mit einer gläsernen Chimäre hinters Licht zu führen und so Gemeinde wie Kleinanleger finanziell zugrunde zu richten …

 Klaus Wagenbach Verlag, Berlin 2017

Im Haus von Torsten Freitag Dankwartsgrube 54 im 2. Obergeschoss.
Insgesamt 25 Plätze vorhanden.

Sponsoren der Großen Kiesau Literaturnacht