Heinke Hartmann

Foto: Tanja Dorendorf, Zürich
2014:"HandelN":
"Zwischenspiel"
2007:"LYRIK JETZT!"
"Wenn Dann"
2006:"Anfänge"
"Sweet Sixteen"

Biografie

Heinke Hartmann, Konstanz/Zürich,ist diplomierte Kulturpädagogin und Schauspielerin. Sie war 20 Jahre lang ausschließlich als Schauspielerin tätig beim Freien-, Stadt- und Staatstheater, bei Film und Fernsehen und als Sprecherin. In Lübeck war sie 2002/03 am Theater (als Gunhild Borkmann in „John Gabriel Borkmann“ von Henrik Ibsen) sowie 2006 und 2007 bei der Großen Kiesau Literaturnacht engagiert.Seit 2004 konzeptioniert, inszeniert und realisiert sie außerdem eigene Projekte und Seminare. Herzstück ihrer Regie-Arbeit sind dokumentarische bzw. biografische Langzeitprojekte zu „reizvollen“ Tabu-Themen:Kinderlosigkeit mit Müttern und Frauen ohne Kindern; Die unterschiedliche Wahrnehmung der Welt mit Blinden und Sehenden (eingeladen zum Festival “Kultur verbindet” in Hamburg); „Warum eigentlich Sex“ mit einem generationsübergreifenden Ensemble von Männern und Frauen; „Die schöne Zeit geht wieder heim“ mit Menschen mit und ohne Demenz (eingeladen u.a. zur Internationalen Fachtagung „Kunststücke Demenz“ in Bonn und zu den Oberbayerischen Kulturtagen); „Bürgerbeteiligung – Ein Lustspiel“ (im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg ) mit einem multikulturellen Ensemble von 20 Bürgerinnen und Bürgern zwischen 7 und 70 Jahren und zuletzt 2013 „Angezogen Duschen – Ein Abend für Gläubige und Ungläubige“ mit der interkulturellen Theatergruppe SEM Zürich. Ihre soziokulturellen Projekte sind grenzübergreifend (D/CH) und haben überregionale Ausstrahlung: www.hei-art.de

Sponsoren der Großen Kiesau Literaturnacht