Clausnitzer, Claus-Dieter

2014:"HandelN":
"Die Demütigung"
2011:"Lüge als Lebensform":
"Sommerlügen"

Biografie

Claus-Dieter Clausnitzer wurde in Saarbrücken geboren.Nach seiner Ausbildung an der Neuen Münchner Schauspielschule leitete er zwei Jahre die Studiobühne der Universität München. Es folgten Engagements am Residenztheater München, in St. Gallen/ Schweiz, Tübingen, Göttingen und Bremen (Theaterlabor George Tabori) und Gastauftritte bei den Ruhrfestspielen Recklinghausen sowie den Sommerfestspielen u.a. in Innsbruck und Feuchtwangen. Von 1976 bis 2010 gehörte er zum Schauspielensemble des Theater Dortmund. 1990 erhielt er den NRW-Schauspielerpreis für die Titelrolle in „Korbes“ von Tankred Dorst. Außerdem arbeitet er bei Film und Fernsehen sowie im WDR. Regelmäßig ist er im „Tatort Münster“ als Vater von Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) zu sehen. 2007 wurde er in Dortmund zum Kammerschauspieler ernannt.

Sponsoren der Großen Kiesau Literaturnacht