Annett Kruschke

Annett Kruschke, Hamburg; Fotografin: C.Fenzl
2017:"Wie wollen wir leben?"
"Hool"
2015:"Zusammensein!"
"Das Paradies kann warten"
2014:"HandelN"
"Apostoloff"
2013:"Entscheidet Euch!"
"Lokale Erschütterung"

 

 

 

Biografie

Geboren in Oranienburg, absolvierte sie ihr Schauspielstudium an der Hochschule für Film-und Fernsehen Konrad Wolf“ in Potsdam - Babelsberg.

Anschließend folgten jeweils langjährige Engagements an Theaterhäusern, so am DeutschenNationaltheater Weimar, an den Städtischen Bühnen Chemnitz, am Maxim -Gorki -Theater Berlin, an der Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz Berlin, sowie als Gast in den Sophiensaelen Berlin und am Landestheater Schleswig Holstein.

Neben ihrer Theaterarbeit dreht sie immer wieder für Film und Fernsehen, so in „Kein Pardon“ von und mit Hape Kerkeling, in Polizeiruf 110 und Tatort, prominent in der ARD-Serie „Rote Rosen“.

Regie: "Medea" von Christa Wolf, Theater Vorpommern.

Annett Kruschke ist als Synchron – und Hörspielsprecherin, sowie als Dozentin für Schauspiel, zuletzt an der „Hochschule für Musik und Theater Felix-Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig tätig.

weitere Informationen unter: crew-united.com?bio=39830

Sponsoren der Großen Kiesau Literaturnacht