Presseerklärung

Die 4. Große Kiesau Literaturnacht „Straßen-Theater“ in Lübeck öffnet am 28.02.09 um 19.30 Uhr ihre Türen.

Das idealistische Projekt der Großen Kiesau Literaturnacht wird 2009 von der Volksbank Lübeck unterstützt und soll einmal mehr für die Lübecker und für überregionale Gäste den Charakter einer offenen Plattform behalten. In diesem Jahr werden insbesondere die Gastgeber zu Akteuren in ihren Häusern, sie werden die bisherige(n) Geschichte(n) der Literaturnacht persönlich moderieren. Die Häuser aus dem 13. bis 19. Jahrhundert werden zu dem Zweck installationsartig mit filmischen, akustischen und anderen Überraschungen ausgestattet.

Maria Stuart in… Lübeck

Im Anschluss findet draußen, direkt auf den Pflastersteinen der Großen Kiesau, ein „Straßen-Theater“ statt. Die Gäste sehen die eigens für die besonderen Bedingungen der 4. Literaturnacht kreierte Inszenierung „Maria Stuart in Münster“, einen „terroristischen“Monolog für eine Schauspielerin aus der Feder des Autors und Regisseurs Reinhard Göber. In diesem grotesken Endspiel, das auch ironische Anspielungen auf Literaturklassiker wie „Effi Briest“ nicht scheut, spielt die Rolle der Protagonistin die auf Malta lebende Schauspielerin Irene Christ, die in den letzten Jahren am Schauspielhaus Bochum, am Schauspielhaus Düsseldorf und an der Volksbühne Berlin zu sehen war.

Der Abend endet in der historischen Gaststätte „Die Schiffergesellschaft, wo Publikum, Künstler und Gastgeber zusammenkommen, sich über das Erlebte austauschen und zusammen feiern.

Lassen Sie sich dieses außergewöhnliche und höchst charmante Ereignis nicht entgehen!

Weiterführende Informationen unter: www.grosse-kiesau.de.

Eintrittskarten (11,- EUR) sind in den Buchhandlungen Eckart-Bücherstube am Koberg (Tel.: 0451 – 74112) und bei maKULaTUR in der Hüxstraße 87 (Tel.: (04581 – 7079971) erhältlich.

Schrift größerSchrift normalSchrift kleiner

Sponsoren

Die Große Kiesau Literaturnacht 2017 wird unterstützt von ...








Hier könnte Ihr Logo stehen

Wenn Sie unseren Verein mit einer Spende unterstützen, präsentieren wir als Dankeschön an Sie Ihr Logo an dieser Stelle.

Bitte nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und helfen Sie, dass dieses einmalige Projekt in Lübeck eine Zukunft hat.