Venice singt

Gedichte-Debüt von Sonja vom Brocke

Als „wahre Spielparadiese“ werden die Gedichte beschrieben, in denen Wirklichkeit und Möglichkeit ununterscheidbar verschränkt sind, Identitäten sich im Fluss befinden und eine Storyline weit und breit nicht in Sicht ist. Obwohl die Texte nicht explizit gesellschaftskritisch daherkämen, seien sie doch von einer reflektierenden Ebene durchzogen, so der Rezensent. Besonders stark findet er jene Gedichte, die mit dezenten Laut- und Bedeutungsverschiebungen arbeiten und auf diese Weise Imaginationsräume schaffen.

Neue Züricher Zeitung, 23.07.2015

© Kookbooks Verlag, Berlin 2015

im Haus An der Untertrave 96,  bei 1 Jutta Hastenrath im 1. Obergeschoss30 Plätze
Schrift größerSchrift normalSchrift kleiner

Sponsoren

Die Große Kiesau Literaturnacht 2017 wird unterstützt von ...








Hier könnte Ihr Logo stehen

Wenn Sie unseren Verein mit einer Spende unterstützen, präsentieren wir als Dankeschön an Sie Ihr Logo an dieser Stelle.

Bitte nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf und helfen Sie, dass dieses einmalige Projekt in Lübeck eine Zukunft hat.